Fire-Simulation.at - Simulation von Brandszenarien mit Feld- und Zonenmodellen

Grundlagen | Physik | Chemie | Gitternetz | Hardware | Geometrie | Materialien | Sonstiges Setup | Auswertungen
Lagerhalle Fa. Voith | Bahnhof St. Pölten
Einleitung | Schadensfeuer | Einsatzzweck | Durchführung | Für Wem? | Voraussetzungen | Kosten
Allgemein | Zielgruppe, Leistungen | Zeitaufwand | Abwicklung | Kosten
FDS4DataCreator
Introduction | Summary | Hardware | Input File | Setup | Download Out Files | Screenshots
Links | Quellen
Über den Urheber | Team | Warum | Ausbildung | Leitbild | Aufruf FDS User | Feedback | Kontakt, Impressum
subglobal11 link | subglobal11 link | subglobal11 link | subglobal11 link | subglobal11 link | subglobal11 link | subglobal11 link

About Us

Fire-Simulation.at ...

... ist ein Projekt von
Fire-Protection.at (Brandschutz -beratung -pläne -konzepte)
Verantwortlich, Idee und Inhalt: Ing. Michael Pulker

Folgend einige Hintergrundinformationen und Kontaktdaten:

 


Top↑

Über den Urheber von Fire-Simulation.at


Name:
Ing. Michael Pulker, MSc
Geboren: 1978
Beruf: Angestellter Magistrat St. Pölten, Dienststelle: Feuerwehr St. Pölten - Stadt
Berufliche Verwendung: Leiter des Verwaltungsdienstes, EDV Administration, brandschutztechnischer Sachverständiger
Sonstige Funktionen: Vorsitzender des Arbeitsausschusses "Vorbeugender Brandschutz - Technik" des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
Affiliate Member of the Society of Fire Protection Engineers


Top↑

Team

Je nach Projektumfang erfolgt die Zusammenarbeit anlassbezogen mit freiberuflichen CAD Zeichnern, Brandschutzsachverständigen aber auch anderen Sachverständigenbüros welche die Brandschutzkonzepterstellung übernehmen.


Top↑

Warum interessiere ich mich für Brandsimulation?

  1. Sowohl haupt- als auch nebenberuflich beschäftige ich mich seit Jahren intensiv mit vorbeugenden Brandschutz. So war es eigentlich einfach eine logische Folgeerscheinung mich mit diesem hochinteressanten Gebiet des vorbeugenden Brandschutzes zu beschäftigen.
  2. Ich beschäftige mich gerne und viel mit Computern und programmiere auch selbst Anwendungen vor allem für meine hauptberufliche Tätigkeit bei der Feuerwehr. D.h. das nötige Know How für den Aufbau und Betrieb eines eigenen Rechnercluster ist vorhanden.
  3. Die Faszination für das Feuer ..... als leidenschaftlicher Feuerwehrmann (mit 11 Jahren zur Feuerwehrjugend) ist es ein beeindruckendes Gefühl wenn man in voller Einsatzbekleidung (welche bei einer Wärmestromdichte von 40 kW/m² geprüft ist) in einem Raum mit einer rauchfreien Schicht von 1,50 m kniet und die Flammen über den Kopf streichen. Es ist wahrscheinlich der Wunsch das Feuer zu verstehen und beherrschbar zu machen, und nicht zuletzt die Faszination ein Brandgeschehen virtuell dreidimensional am Computer zu simulieren und daraus Brandschutzmaßnahmen abzuleiten.

Top↑

Ausbildung

Neben der einschlägigen brandschutztechnischen Ausbildung seit dem Jahr 2000, beschäftige ich mich mit Brandsimulation (im Speziellen mit FDS) seit dem Frühjahr 2005. 2005 und 2006 nahm ich an einer Fernausbildung für FDS an der "School of Fire Protection Engineering" des kanadischen Seneca College teil.

Von 2008 bis 2010 besuchte ich den MSc Studienlehrgang "Fire Safety Management" an der Donau Universität Krems.
Für die Masterthese wurde folgendes Thema gewählt:
"Anwendung von Brandsimulationsmodellen zur Rekonstruktion von Brandverläufen"

Die Masterthese wurde unter der wissenschaftlichen Betreuung von O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. Ulrich Schneider erstellt. Die Fachprüfung sowie die Verteidigung der Masterthesis erfolgte vor einer Kommision, bestehend aus:
Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. techn. Dr.h.c. Ulrich Schneider (TU Wien)
DI Monika Oswald (TU Wien)
Ing. Christian Lebeda (TU Wien)

Die Arbeit und Fachprüfung wurde mit "Sehr gut" benotet und kann unter "Hier" abgerufen werden.


Top↑

Leitbild von Fire-Simulation.at

  • Informationen über Brandsimulation bieten
  • Förderung der Zusammenarbeit des kleinen Kreises von Anwendern (Miteinander Synergien nutzen)
  • Hilfestellung für FDS Nutzer in Form von Benchmarks, Software,...
  • Informationen und Hilfestellung für Brandschutzsachverständige welche mit Brandsimulationen konfrontiert werden
  • Quasi kostenfreie Simulation von tatsächlichen Schadensfeuern
  • Erstellung von Brandsimulationen im Rahmen von Brandschutzkonzepten

Top↑

Aufruf an alle FDS Nutzer

Fire-Simulation.at soll kostenlos Informationen bieten und soll laufend erweitert werden, in diesem Sinn sind FDS Nutzer aufgerufen Daten, Links, Berichte, usw., welche von allgemeinen Interesse sind, zu übermitteln. Sämtliche Veröffentlichungen erfolgen natürlich unter Quellenangabe, bzw. nehme ich Ihr Unternehmen gerne in die Linkliste auf.
Natürlich biete ich auch an, Ihre FDS Projekte auf meinem Rechnercluster zu simulieren, würde aber auch gerne vor allem bei Großprojekten die Zusammenarbeit mit anderen FDS Nutzern suchen. Einserseits um die Arbeit aufzuteilen, aber auch im Sinne der Qualitätskontrolle.
Vielleicht haben Sie auch einen Rechnercluster und wir können hier Synergien nutzen um Projekte schneller abwickeln zu können?

Sie sind FDS "Newbie", oder haben Sie Fragen und Probleme zu FDS?
Rufen Sie mich einfach an, oder schreiben mir ein E-Mail. Wenn ich kann helfe ich gerne (natürlich kostenlos). Allzu gut erinnere ich mich an meine ersten Simulationen und Setups, oft sind es nur Kleinigkeiten warum ein "data" File nicht korrekt läuft, wie z.B. das leidige Dot bzw. Comma bei den Zahlen. Aber auch das Setup von MPI ist etwas "tricky", wobei ich hier nur in Bezug auf Windows Betriebssysytem Unterstützung bieten kann (läuft bei mir übrigens einwandfrei - ohne Absturz).
Kann ich nicht weiterhelfen habe ich auch Kontakte in den US Raum welche das Problem vielleicht lösen können.

Sie sind auch interessiert an der Simulation reeller Schadensfeuer?
Bei Bedarf würde ich mich auch in diesem Bereich über eine Zusammenarbeit freuen, wobei es sich hier um Non-Profit Aufgaben handelt.
Zukünftig plane ich z.B. eine FDS Simulation der RDA Übungsanlage der Feuerwehr St. Pölten - Stadt. Dieser Echtfeuer "Flash-Over" Container ist mit 10 Temperatursensoren ausgestattet und eignet sich somit besonders für einen Simulationsvergleich. Interessant ist sicherlich der Ablauf einer solchen Simulation in Bezug auf Rauchdurchzündung usw.. Das Austin Fire Department hat eine solche Simulation übrigens bereits durchgeführt.


Top↑

Feedback

Ich würde mich sehr über Ihr Feedback zu Fire-Simulation.at freuen - sowohl positiv als auch negativ.
Trotz mehrmaliger Überarbeitung kann sich natürlich auch der Fehlerteufel eingeschlichen haben - sowohl Rechtschreibung (vor allem in den englischsprachigen Teilen) als auch inhaltlich. Über einen dementsprechenden Hinweis wäre ich sehr dankbar.


Top↑

Kontakt und Impressum

Ing. Michael Pulker
Robiniengasse 18
3107 St. Pölten (Austria)

E-Mail: office@fire-protection.at
Telefon: +43 (0)676 / 3265058
Fax:+43 (0)2742 / 2223333150

XING

Skype Name:
michaelpulker
Skype ist ein Freeware Programm, welches Voice over IP Telefonie über Internet erlaubt, sowie erweiterte Funktionen wie z.B. Messaging, Konferenzschaltungen und Telefonie auf Festnetz und Handynummern. Free Download unter www.skype.com

About Us | Kontakt | © 2006 Ing. Michael Pulker